Swiss Hairdressing Awards

Swiss Hairdressing Awards

Die Historie

 

Bereits seit sieben Jahren ehren Schwarzkopf Professional und die Zeitschrift TOP HAIR Suisse mit den Swiss Hairdressing Awards die Besten der Besten aus der Coiffeurbranche und feiern deren Kreativität und herausragende Qualität. Mittlerweile haben sich die Swiss Hairdressing Awards zu einem Pflichttermin im Kalender der Schweizer Coiffeurszene entwickelt. Die Verleihung hat sich außerdem für viele Gewinner und talentierte Coiffeure als berufliches Sprungbrett und große Karriere-Chance erwiesen.

 

Swiss Hairdressing Awards 2013 – Highlights und Emotionen


Die Swiss Hairdressing Awards fanden im Jahr 2013 zum ersten Mal ausserhalb von Zürich statt – und zwar in Basel. Die neue Eventlocation bot den perfekten Rahmen für einen Abend voller Emotionen, Leidenschaft und für den absoluten Besucherrekord von über 700 Gästen. Auf der Bühne setzte das kreative Team von Schwarzkopf Professional die aktuelle ESSENTIAL LOOKS Kollektion in Szene. Für das musikalische Highlight sorgte die US amerikanische Sängerin Crystal Waters und sorgte mit all ihren grossen Hits gehörig für Stimmung. Gewohnt charmant führte Moderatorin Arabella Kiesbauer durch den glamourösen Abend.

Die absoluten Höhepunkte des Abends waren jedoch auch in diesem Jahr die Verleihungen der elf begehrten Trophäen in den Kategorien Damen, Herren, Publikum, Newcomer, Avantgarde, Presse, Team und Schwarzkopf Professional Color Technician, sowie die Auszeichnung des "Swiss Hairdresser of the Year“. Pablo Kümin konnte den Sieg in der begehrtesten aller Kategorien für sich verbuchen. Des Weiteren durften Jetmir Devetaku, Laura Pellegrino, Besim Halimi, Florian Knittel, Adriana Giacinti, Franco Legrottaglie und das Team von damone hair fashion Trophäen mit nach Hause nehmen. Die Swiss Hairdressing Awards bieten Coiffeuren seit sieben Jahren eine Plattform, um der Öffentlichkeit ihre Kreationen und die Liebe zum Beruf zu präsentieren. Ihr Alleinstellungsmerkmal: Die Coiffeure sind bei der Erstellung der Fotos nicht an bestimmte Produktmarken oder Firmen gebunden, so dass jeder teilnehmen kann.